Bahnhof

Energiestadt Bonaduz

Seit 2010 ist Bonaduz Energiestadt!

Als zertifizierte Energiestadt setzt sich Bonaduz auf kommunaler Ebene für einen nachhaltigen, klimaschonenden Einsatz unserer Ressourcen ein. In ihrem Leitbild Energie und Klima definiert die Gemeinde entsprechende Ziele und Tätigkeitsfelder. Es ist bei sämtlichen politischen Entscheidungen sowie bei der täglichen Arbeit in der Verwaltung verbindlich. Alle vier Jahre wird eine Rezertifizierung als Energiestadt durchgeführt (zuletzt 2021), dazu müssen der Massnahmen laufend umgesetzt werden.

wichtige Links

-          Energiestadt.ch

-          Fördermassnahmen Bonaduz (interner link)

-          Beratungs- und Förderangebot GR (www.energie.gr.ch)

-          Fördermittel allgemein (www.energiefranken.ch)

-          Aktuelles (interner link)

-          Informationsblatt Energie (interner link)

 

Tätigkeiten der Gemeinde

Die Gemeinde ist in folgenden Bereichen aktiv:

Bereich

Ziele*

Kommunale Gebäude und Anlagen

 

Energiebedarf zu 100 % mit erneuerbaren Energien decken (Solar- und Wasserkraft sowie Holz und Umweltwärme), energieoptimierter Betrieb und Unterhalt

Ver- und Entsorgung

Anteil erneuerbarer Energien im Gemeindegebiet erhöhen, Erschliessung unterstützen oder selber realisieren

Entwicklung und Raumordnung

Reglemente und Vorschriften für die Bereiche Bau und Raumplanung, die den ressourcenschonenden Einsatz von erneuerbaren Energien fördern

Mobilität

Nachhaltige Mobilitätslösungen (u.a. Fuss- und Veloverkehr, öffentlicher Verkehr, kombinierte und Elektromobilität) fördern und ausbauen

Interne Organisation

Einsatz einer politisch und fachlich breit abgestützten Energiekommission, Ausarbeitung und Umsetzung des Energiestadt-Aktivitätenprogramms, Rezertifizierung 2025

Kommunikation und Kooperation

Kommunikation der Ziele und Aktivitäten, Öffentlichkeitsarbeit zu energiepolitischen Themen sowie zu ressourcensparende Massnahmen für Private/Firmen insbesondere bezüglich Energieeffizienz im Gebäudebereich

 

*) Zusammenfassung der Ziele, für eine vollständige Auflistung der Ziele: siehe Leitbild

Unterstützung und Fördermittel für Gewerbe / Private

Die Gemeinde tritt in Energiebelangen als Vorbild auf und setzt sich dafür ein, dass die Bevölkerung zu Energiethemen informiert und sensibilisiert wird. Mit Beratungsangeboten und Förderprogrammen werden die Bevölkerung sowie das Gewerbe motiviert, den persönlichen Einflussbereich für eine effizienteren und sparsamen Umgang mit Energie auszunutzen.

Dafür gewährt die Gemeinde analog zum Kantonsangebot Förderbeiträge für energieeffiziente Bauten und Anlagen. Die Höhe des Gemeindebeitrages wird mittels eines jährlich festzulegenden Faktors anhand der Kantonsbeiträge ermittelt. Zurzeit (2024) liegt der Faktor der Gemeindeförderung bei 0.5.

Im Bereich Sanieren und Bauen können u.a. folgende Elemente durch Kanton und Gemeinde gefördert werden:

  • Sanierungen der Gebäudehülle
  • Neubauten nach Standard Minergie-P

Im Bereich Energieversorgung/Energieverbrauch sind folgende Förderungen möglich:

  • Haustechnische Anlagen (u.a. Holzheizungen, Wärmepumpen, Thermische Solaranlagen, Komfortlüftungsanlagen)
  • Nutzungsgradverbesserung gewerblicher/industrieller Prozesse
  • Photovoltaikanlagen für Winterstrom

Weitere Informationen finden sie hier.

Aktuelles

  • Veranstaltungen etc.

 

Energiekommission

Die vielfältigen Aufgaben werden in der Gemeinde Bonaduz durch eine Energiekommission wahrgenommen, Mitglieder sind:

  • Andreas Weber, Leiter Gemeindebetriebe
  • Marietta von Pfuhlstein, Mitglied
  • Patrick Weissmann, Leiter Bauamt
  • Susanne Frasnelli, Mitglied 
  • Stefan Herger, Departementsleiter Bau, Präsident Energiekommission
  • Anton Bearth, Mitglied
  • Dumeng Hersche, Mitglied

Ihre Anregungen und Kommentare nehmen wir sehr gerne entgegen.

Weitere Adressen und Kontakte siehe Informationsblatt Energie.